ELIA HomepageHome

Willkommen auf dem Blog der ELIA-Gemeinde: Quer gedacht

16
Nov 2016

Wie gehe ich mit Trauernen um?

Eine Nachbarin, ein Arbeitskollege erzählt mir plötzlich, dass einer seiner Angehöriger schwer erkrankt oder gestorben ist. Was kann ich in so einer Situation sagen oder tun? Oft fehlen die Wort oder Ideen, was trösten oder helfen könnte Und welche Hilfsangebote gibt es sonst? Wohin kann ich mich wenden?

Ein Abend mit Informationen und Austausch – zusammen mit Trauerbegleiterinnen des Hospiz-Vereins Erlangen.

Wann?
Donnerstag 17.11.16 – 19.30 Uhr

Wo?
ELIA Gemeinde | G2 | Henkestr. 75, Erlangen



08
Nov 2016

Am kommenden Dienstag, 15. November laden wir euch wieder zu einem Gebets-Frühstück ins G2 (Henkestr. 75) ein. Wir starten wie immer um 9 Uhr und sammeln zunächst die Anliegen, die ihr mitbringt: das kann von Persönlichem, über die Gemeinde, bis zu globalen Themen gehen. Nach dem gemeinsamen Gebet steht dann wieder ein Frühstück bereit.

Ein Anmeldung ist nicht nötig.
Bei Fragen könnt ihr euch an Brigitte im ELIA-Büro wenden.



05
Nov 2016

Dieses Jahr möchten wir wieder ein Theaterstück im Weihnachtsgottesdienst aufführen. Dazu suchen wir Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren. Egal ob du gerne eine Rolle lernen möchtest, als Statist dabei sein oder im Chor mitsingen willst, wir brauchen dich und freuen uns auf dein Mitwirken 🙂

Wichtig ist, dass du an mindestens vier der fünf Probentermine, sowie der Generalprobe Zeit hast. Diese finden an folgenden Tagen statt: 18.11., 25.11., 02.12., 09.12. und 16.12. jeweils von 15.30 bis 17.00 Uhr im G2. Die Generalprobe ist am 24.12. vor dem Gottesdienst. Die genaue Zeit geben wir aber noch bekannt.

Lust bekommen? Dann melde dich bitte bis zum 13.11. bei einem von uns, oder schreibe an weihnachtsstueck@xc4.de

Conni, Nina, Tabea und Nicola



19
Okt 2016

Oasentag @ ELIA

wir mussten den Oasentag leider verschieben.
Der neue Termin ist: Samstag 14. Januar 2017 – von 10 bis 18 Uhr

Wenn ihr Interesse habt, meldet euch bei Lisa Summ & Brigitte Schabert,
info@elia-erlangen.de, 09131-203018

 



17
Okt 2016

Wenn wir im Alltag Konflikte erleben, treten sie meist in Beziehungen auf.

Im Seelsorgekurs Aufbruch Leben versuchen wir, den Ursachen solcher konflikthaften Beziehungen auf die Spur zu kommen und Lösungsansätze zu finden und umzusetzen.

Eben beziehungs-weise zu werden.

Einen Einblick in die Ansätze und Arbeitsweise von Aufbruch Leben wollen wir euch an einem Abend geben.
Daneben gibt es Infos über den nächsten Kurs, der im Januar 2017 startet.

Wenn ihr euch überlegt, an diesem Kurs teilzunehmen
oder wenn ihr euch für Seelsorge interessiert
oder neugierig seid, was Aufbruch Leben ausmacht
oder …

seid ihr herzlich eingeladen am

Montag, 7.11.2016 um 20 Uhr

ins G2 (Henkestr. 75 in Erlangen) zu kommen. (Ende gegen 21:30)
Wir freuen uns, wenn ihr uns Bescheid sagt, dass ihr kommt.
Eine spontane Teilnahme ist möglich.

Kontakt: Ulla Thumm, Heinz Willin-Fuhrmann
aufbruchleben@elia-erlangen.de



17
Okt 2016

Liebe Freunde des gepflegten Musikgeschmacks
(oder solche die es noch werden möchten 😉 ),
kennt ihr das auch: Irgendwo hört man ein neues (Lobpreis-)Lied. Doch am nächsten Tag weiß man nicht mal mehr, wie es ging? Damit es euch mit den neuen Liedern im Gottesdienst nicht so geht, möchten wir euch als Lobpreisleiter einladen, diese Lieder mit uns gemeinsam „richtig“ zu lernen.
Am 18.11.2016 findet um 20 Uhr
der erste ELIA-Liederlernabend der Neuzeit im G2 statt.

Hierzu sind alle Interessierten eingeladen (einige Beispiele, wer z.B. kommen könnte: Der Hauskreis-Gitarrist, der ein paar neue Inspirationen braucht; der Badewannensänger, der sein Repertoire erweitern möchte; der Klaviervirtuose, der gerne mit anderen zusammenspielen will; der Gottesdienstbesucher, der das neue Lied von vor 4 Wochen nochmal gerne in „langsam“ lernen möchte; …). Wer ein Instrument spielt kann dies, sofern es transportabel ist, gerne mitbringen. Wir werden dann einige Lieder vorstellen und gemeinsam in lockerer Atmosphäre erarbeiten.

(Achtung: Es handelt sich nicht um einen Lobpreis-Abend,
eher um einen Workshop.).
Eure Lobpreisleiter

P.S. Falls ihr noch Fragen habt, wendet euch gerne an uns.
(z.B. cornelia@meyer.mobi)
P.P.S. Wir freuen uns auf euer Kommen.
P.P.P.S. Eigentlich ist das P.S.-Geschreibe im digitalen Zeitalter eher quatsch, der Autor dieses Eintrags fand es aber trotzdem lustig. 🙂



08
Okt 2016

Unsere Welt verändert sich in einem atemberaubenden Tempo: Selbst in abgelegenen fränkischen Dörfern begegnen wir heute Menschen, die aus Syrien, Afghanistan oder Eritrea gekommen sind. Manche unserer europäischen Nachbarn (Briten, Ungarn oder Polen) werden uns dagegen zunehmend fremd. Im eigenen Freundes- und Bekanntenkreis sind Leute verunsichert und seltsame Verschwörungstheorien machen die Runde. Manche sehen die Demokratie selbst schon in Gefahr. Haben sie Recht?Und was wäre in diesem Fall zu tun?

In einer Reihe von vier “Kamingesprächen ohne Kamin” (dafür mit Sofas und der einen oder anderen Flasche Wein) möchte ich Euch vier Perspektiven vorstellen, die uns helfen können, uns zu orientieren: Genau hinzusehen und die Zusammenhänge richtig in den Blick zu bekommen. Und dann können wir gemeinsam diskutieren und überlegen, welche geistlichen Ressourcen uns geschenkt sind und wie wir auf der Grundlage des Evangeliums zu einer praktisch lebbaren, mutigen und vor allem auch fröhlichen Antwort finden. Als einzelne, aber auch als Gemeinde – daher wird es immer auch einen geistlichen Abschluss des Abends geben.

Der erste Abend dieser Reihe findet am kommenden Donnerstag (13. Oktober) um 19:30 Uhr im g2 statt. Da wird es um das Denken, Erleben und Wahrnehmen gehen, und wie sich da die Funktionsweise unseres Gehirns, unsere kulturelle Prägung und Spiritualität auswirken. Ein spannendes und manchmal sogar amüsantes Thema.

Am 10. November kommt der Impuls aus dem Werk von Zygmunt Bauman, dem vielleicht einflussreichsten Sozialwissenschaftler im heutigen Europa; am 8. Dezember dann Byung-Chul Han, deutsch-koreanischer Philosoph (und Theologe) aus Berlin, und im Januar dann eine weitere deutsche Stimme, der kürzlich verstorbene Ulrich Beck (Stichwort “Risikogesellschaft”).

Die Abende sind als Serie konzipiert, aber jeder ist in sich eine geschlossene Einheit. Ihr könnt auch gern als ganzer Hauskreis teilnehmen oder Freunde und Bekannte mitbringen, die das Thema interessiert. Wenn Ihr mir (Peter Aschoff) vorher kurz Bescheid gebt, ist auch genug Wein da.



07
Okt 2016

Morgen, am Samstag, 8. Oktober habt ihr die Möglichtkeit, bei einem Benefizkonzert die Arbeit der WuBs (Wohnungslosen und Bedürftige) zu unterstützen. Ein Besuch lohnt auf jeden Fall, denn es spielen die “Swinging KlezMen”. Der Eintritt ist frei, Spenden werden gerne angenommen.

19.30 Uhr im Stadtteilhaus Röthelheimpark – Schenkstr. 111



04
Okt 2016

Freitag, 7. Oktober 2016, 16 – 21 Uhr, Kreuz+Quer (Bohlenplatz)

Nach einem intensiven Jahr Dekanatsentwicklung in Erlangen findet am 7.10. ein Studientag mit Prof. Dr. Reiner Knieling und Pfr.in Isabel Hartmann vom Gemeindekolleg der VELKD statt.  (Knieling/Hartmann sind die Autoren des Buches: „Gemeinde neu denken. Geistliche Orientierung in wachsender Komplexität“; Gütersloh 2014)

Ausgehend vom Entwicklungsprozess im Dekanatsbezirk fragen sie nach der geistlichen Dimension in all den Veränderungen, an denen das  Dekanat gerade arbeitet: “Wie entwickeln wir ein Gespür dafür, was sich weiter entwickeln will im neuvermessenen „Gelände“ des Dekanatsbezirks? Wie finden wir heraus, was für uns als Kirche vor Ort „dran“ ist, ohnegenau zu wissen, wie die Zukunft aussieht? Wie finden wir Anschluss an die Quellen, aus denen wir unsere Energie schöpfen?„

Spannende Fragen, die auch uns betreffen!

Wer einen kleinen Einblick in die Arbeit und Denkweise von Reiner Knieling und Isabel Hartmann bekommen möchte, kann sie hier beim Plenum Kirche² erleben.



21
Sep 2016

Liebe Wanderfreunde, lasst Euch herzlich zu einer Herbstwanderung einladen, zu der wir am Montag 3. Oktober, 10 Uhr vom Parkplatz des Freibads in Ebermannstadt-Rothenbühl aus starten.

Das erste Ziel ist die Burgruine Neideck – weiter geht es dann am Trainmeuselner Brunnen vorbei nach Wohlmannsgesees, wo wir zur Mittagsrast einkehren. Anschließend wandern wir über Birkenreuth, über den Hangwald wieder hinunter nach Rothenbühl.

Die Wanderstrecke ist ca 12 km lang mit einer größeren Steigung.

Das ausführliche Programm und den genauen Startpunkt erhaltet Ihr bei: Günter Ilgenfritz (Tel 09131-67422)



Older Posts »