ELIA HomepageHome

Neueste Kommentare

  • Hacking Instagram Account using instahack.start- hacking.us: Hi there! I could have sworn I’ve visited this website before but after browsing...
  • animal news: Attractive section of content. I just stumbled upon your web site and in accession capital to assert that I get in fact enjoyed...
  • Pets: What’s up, its fastidious post about media print, we all be aware of media is a impressive source of data.
  • Pets: Have you ever thought about adding a little bit more than just your articles? I mean, what you say is important and everything. Nevertheless...
  • hausfrauensex: You really make itt ssem so easy with your presentaton but I find this topic to be really something that I think I would never...
  • Sebastian: Muss man sich anmelden oder einfach am 22.1 da sein?
  • Sebastian: Muss man sich anmelden oder einfach am 22.1. da sein?

Willkommen auf dem Blog der ELIA-Gemeinde: Quer gedacht

16
Jan 2015

Wegen einer Termindoppelung haben wir die Kinderfreizeit von
ursprünglich 10.-12.07.15 vorverlegt.

Der neue Termin ist das Wochenende vom 12. – 14.06.15.

Wir werden ins schöne Schornweisach fahren um dort ein ganzes Wochenende mit den Schulkindern des Abenteuerlandes auf Entdeckungsreise gehen.

Mitarbeitende können sich ab sofort bei Sabrina Meier melden. (Sabrina.Meier@elia-erlangen.de)

Die Anmeldeflyer für die Kinder gibt es ab Ende Februar.



30
Dez 2014

Am Sonntag, den 04.01.2015 verwandeln wir das G2 (Henkestr. 75) in einen Carrerabahn Park. Wir wollen auf verschiedenen Bahnen mit und gegeneinander antreten. Eingeladen sind alle, von jung bis alt.

Voraussetzung ist ein verantwortungsvoller Umgang mit empfindlichen Spielzeugen und das Einhalten der Spielregeln. Wer eine Carrerabahn hat, sie mitbringen, aufbauen und während der Spielzeit ein Auge drauf werfen möchte, melde sich bitte über maennerstammtisch@elia-erlangen.de

Um 17:00 Uhr geht es los. Für das leibliche Wohl wird gegen eine kleine Spende gesorgt.



21
Dez 2014

In diesem Jahr ist mit Verwandlung der Mächte des methodistischen Theologen Walter Wink ein brandheißes Buch auf Deutsch erschienen (aktuell die Nr. 1 bei amazon in der Kategorie “Moraltheologie”). Er  beschäftigt sich mit dem Thema eines christlichen Weltbildes und den praktischen Folgen davon, dass wir diese Sehhilfe auf die großen Themens unseres Lebens hier und heute anwenden: Macht und Ohnmacht, Wirtschaft und Politik, Zwänge und Konflikte, Gerechtigkeit und Freiheit.

Wink stellt darin Fragen wie:

  • Wenn alles im Leben eine geistliche Dimension hat, wie verhält es sich dann mit Veränderung in einer Stadt, einem Land, einer Firma oder Institution?
  • Woher kommt es, dass so viel Gewalt in unserer Welt herrscht und wie gehen wir damit um?
  • Was bedeutet in diesem Zusammenhang die Aufforderung Jesu an seine Nachfolger, ihre Kreuz auf sich zu nehmen?
  • Wie können wir so für Gerechtigkeit kämpfen, dass wir nicht misstrauisch, hart und verbittert werden?
  • Was lernen wir aus Konfliktsituationen, wo wir angefeindet werden?
  • Und welche Rolle spielt das Gebet und die Fürbitte für eine friedliche Verwandlung der Welt?

An sechs aufeinander aufbauenden Abenden treffen wir uns 14-tägig (jeweils Donnerstag, 20:00 Uhr im G2), um uns über einen Textabschnitt auszutauschen, der zwischen den Treffen gelesen wird, an manchen Stellen noch etwas nachzubohren und dann gemeinsam zu überlegen, was das für uns als einzelne und als Gemeinde konkret bedeuten könnte.

Beginn ist der 22. Januar.  Da die Abende inhaltlich aufeinander aufbauen, wäre eine regelmäßige Teilnahme sehr wünschenswert.



12
Dez 2014

Überall wurde in diesem Jahr viel über Flüchtlinge nachgedacht und diskutiert. Im Vergleich zur (immer noch schwierigen) Situation derer, die es bis zu uns geschafft haben, ist die Lage andernorts noch deutlich schwieriger.

In und um Yalova versorgt unsere Partnergemeinde auch in diesem Winter wieder Flüchtlinge aus den Krisenländern Syrien, dem Irak und dem Iran. Besonders wichtig ist es nun, ihnen über den Winter zu helfen, und dazu sollen wieder viele Care-Pakete gepackt und verteilt werden.

In diesem Flyer, den man auch gut mit ein paar Klicks an Freunde und Bekannte weiterleiten kann, findet Ihr die wichtigsten Informationen, ein paar Bilder und die Bankdaten.

CARE2014



09
Dez 2014

Dieser Satz von Martin Walser umschreibt ganz gut, was wir vor einer Weile unter dem Stichwort “Visions-Workshop” ausgedacht und nun auch fest für den 31. Januar vorgenommen haben: Uns Zeit zu nehmen, über Gottes Weg mit uns nachzudenken und Klarheit über den nächsten Schritt zu finden.

Im hektischen Alltag reichen die Pausen oft nicht aus, um ausreichend Abstand zu all den Dingen zu gewinnen, die uns so in Anspruch nehmen. Schnell fühlt man sich da fremdgesteuert. Doch das Hintergrundrauschen von Fristen und Verpflichtungen lässt sich auch nicht einfach ausknipsen. Deshalb haben wir einen Rahmen und ein paar Übungen entwickelt, die jeder und jedem einzelnen dabei helfen können, dem Wesentlichen nachzuspüren.

Wenn das gelingt, dann ergeben sich neue und vertiefte Antworten auf die Frage, wo es uns eigentlich hinzieht: Zu welchen Menschen, an welche Orte bzw. in welche Situationen, um was zu tun? Das ist der zweite Schritt, zu dem wir an diesem Tag einladen: Die “Vision” zu entdecken, die tief drin in jeder und jedem schon heranwächst und reift, sie in Worte und Bilder zu fassen – und dann keinen Zehnjahresplan zu erstellen, sondern einfach nur zu sehen, wie der nächste Schritt aussieht.

Weil wir ein paar Dinge vorbreiten müssen und die Kapazität der Gruppe begrenzt ist, bitten wir um eine kurze schriftliche Anmeldung unter info[at]elia-erlangen.de.

Samstag, 31. Januar 2015, 09:30-17:00 im G2 (Henkestr. 75)



25
Nov 2014

Am Samstag, den 29. November um 19:30 Uhr lädt die Gemeinde St. Johannis (Gemeindehaus Schallershofer Str. 13, Erlangen) ein zur Eröffnung der Brot-für-die-Welt-Aktion und legt ihren Schwerpunkt auf Flüchtlinge.

Wir werden nach dem Film „Aus dem Leben eines Schrottsammlers“ ins Gespräch kommen:

  • Was für Chancen haben Roma in Bosnien, in Deutschland, in Erlangen?
  • Welche Herausforderung bedeutet es für die Begleitung von Flüchtlingen, dass Serbien, Mazedonien, und Bosnien Herzegowina seit diesem Herbst als „sichere Herkunftsstaaten“ eingestuft sind?

Der Abend ist kostenlos.



14
Nov 2014

Der Umzug ist geschafft – das wollen wir am Samstag feiern. Noch sind die neuen Räume in der Henkestr. 75 nicht komplett ausgestattet, aber die Heizung und das Telefon funktioniert, Herd und Spülmaschine ebenso – Grund genug, uns Zeit zu nehmen für einen fröhlichen und geselligen Abend!

Für Getränke ist gesorgt, und wer kann und mag, kann gern ein bisschen Fingerfood mitbringen. Wer noch nie da war: Henkestr. 75, Räder können im Hof parken, Autos finden nahe der Kreuzung Gebbert-/Henkestr. einen Parkplatz.

Beginn ist um 19.00 Uhr.



13
Nov 2014

Ja, nun ist es soweit: der Gebetsraum in den neuen Räumlichkeiten in der Henkestr. 75 soll am 15.11.14 im Rahmen der offiziellen Einweihungsfeier mit einer Art 24h-Gebet (beginnend am Freitag, 14.11. ab 20 Uhr ) für Gott ein“geweiht” werden. Dafür braucht es Beter, die sich vorstellen können, eine (oder mehrere) Gebetssession(s) mitzubeten.

Wenn du dir vorstellen könntest, an einer dieser Gebetssessions teilzunehmen, dann bist du herzlich eingeladen im Gebetsraum vorbeizuschauen. Wenn du gerne eine Gebetssession leiten möchtest, melde dich bitte bei Mareike Lux (Mareike.Lux@gmx.de).

Im Augenblick ist die Zeit von Freitag 14.11. –  20 Uhr bis Samstag 15.11. –  13 Uhr schon  gefüllt, da dürft ihr gerne dazukommen! Hier in der Gebetsraum_Liste findet ihr den aktuellen Plan. Vielleicht finden sich auch noch einzelne oder Gruppen, die die restlichen Stunden gestalten mögen? Dann tragt euch hier ein.

Lasst uns Gott einladen, diesen Raum mit seiner Herrlichkeit zu füllen, und lasst uns diesen Ort zu einem Ort des Gebets und des Lobpreises für Ihn machen.

 

Mareike Lux

 



12
Nov 2014

Wie auch die letzten Jahre wollen wir den WuBs (Wohnungslosen und Bedürftigen) eine persönliche Freude zu Weihnachten machen.

Wer Plätzchen, Lebkuchen oder andere Köstlichkeiten zu Weihnachten herstellt, kann ein oder mehrere Tüten für die Wubs mitbacken. Tüten gibts im Gottesdienst.

Bis zum 14.Dezember, den 3.Advent, sammeln wir die süßen Köstlichkeiten und bringen dann alles direkt in die Tagestätte an der Wilhelmstraße.

Herzlichen Dank, Bettina Utz



08
Nov 2014
Wer beim letzten ELIA-Forum dabei war, hat ja dort schon mitbekommen, dass wir die Kosten für den Umzug auf gut 40.000 Euro schätzen. Das ist eine stolze Stange Geld, aber wenn man sich vor Augen hält, dass das 200 mal 200 Euro sind, dann sieht man, dass es zu schaffen ist, wenn sich viele beteiligen.

PastedGraphic-1

Für 200 Euro bekommt man, grob gesagt, eine der neuen LED-Deckenlampen (mit Einbau), die sich von taghell bis zu einem dezenteren Warmweiß dimmen lassen
Für 200 Euro bekommt man sechs der neuen, weißen Stühle, auf denen einige schon gesessen haben
Für 200 Euro bekommt man 412 Gramm vom neuen Beamer in der FIS
200 Euro, das ist ungefähr die Hälfte des Aufpreises für den Teppichboden im neuen Gebetsraum – und so ließen sich noch viele Vergleicht anstellen, die das Ganze konkret werden lassen. Wir werden auf Messingplaketten verzichten, wie man sie auf Parkbänken finden kann. Aber die herzliche Bitte an alle ist, dass Ihr uns mit einer einmaligen Spende (zu dem, was viele regelmäßig geben (die einen reichlich, manche vielleicht auch mit Luft nach oben) helft, diesen Übergang gut abzuschließen und sorgenfrei ins neue Jahr zu starten. 
In den vergangenen Jahren konnten wir uns den Luxus leisten, nur ganz selten über Geld zu reden – auch dann meistens, weil wir es anderen gegeben haben. Und gerade deshalb, weil wir das auch in Zukunft gern weiter so halten würden, müssen wir jetzt einmal beherzt in die eigene Substanz investieren. Wenn das neue Domizil ansprechend eingerichtet ist, können wir vieles an Aktion nach innen und außen umsetzen, was an den räumlichen Beschränkungen bisher gescheitert ist. Oder anders gesagt: Wir können weiter wachsen, in die Tiefe und die Weite.
Noch sind nicht alle Anschaffungen getätigt und alle Arbeiten abgeschlossen, aber wenn es so weit ist, können wir Euch einen genaueren Überblick geben, wie sich die Kosten im einzelnen zusammensetzen. Die Bankverbindung: IBAN  DE21 7635 0000 0009 0042 27, BIC BYLADEM1ERH

 



Older Posts »