ELIA HomepageHome

Neueste Kommentare

  • Peter: @Michael: “Ohne Hölle keine Kirche” – das ist auch ein interessanter Zusammenhang, den freilich viele so sehen, aber eben...
  • Michael Aschoff: Hallo, interessanter Ansatz, nur wie wollt Ihr die verschiedenen Bibelstellen dann interpretieren? Versuchung Jesu,...
  • Peter: Hallo Martina, danke für die Rückmeldung, es war auch für uns toll, Dich dabei zu haben und besser kennenzulernen!
  • Peter: Hi Schulz, oh, tut mir leid – die Registration muss bestätigt werden und da ich im Spam ersaufe, bleibt das manchmal etwas liegen. Ich...
  • MARTINA L.: Hallo und DANKE für das wundervolle WE in 14 Hl.! Ich war das 1. Mal überhaupt auf so einer “Freizeit” und ich konnte so...
  • Schulz: Hallo Peter, ist die Kommentarfunktion auf deinem “peregrinatio-blog” ; praktisch deaktiviert? Nach Registration kann man sich...
  • Gerhard: Ja, danke :-)

Willkommen auf dem Blog der ELIA-Gemeinde: Quer gedacht

18
Feb 2012

Wir haben die Reihe durch die Jahreszeiten immer mit einem Wort überschrieben. Das letzte Wort ist keines mehr, sondern das Schweigen – ein aufmerksames, hörendes Schweigen, von dem alle Worte zu und über Gott ihren Sinn und Wert bekommen.

Noch ist das mp3 nicht verfügbar, wenn es kommt, wird es hier zu finden sein. Für alle, die dem Thema Schweigen und Kontemplation inzwischen schon einmal nachgehen möchte, ob als einzelne oder als Gruppe, sind hier noch einmal die wichtigsten Stichpunkte und Gedanken zusammengestellt.

Freilich kann man auch über das Schweigen endlos reden. Wenn aber ein paar Worte dazu helfen, es tatsächlich zu wagen, dann haben sie ihren Sinn erfüllt.

Zum weiteren Nachdenken:

  • In guten Beziehungen kann man auch gemeinsam Schweigen – kannst du diesen Satz bestätigen?
  • Welche Erfahrungen habt ihr mit Meditation und kontemplativen Beten gemacht?
  • (Wie) funktioniert das bei Euch mit dem Loslassen und Still werden?
  • Übung: Lest den Psalm 131, malt euch die Szene aus und betrachtet sie still vor dem inneren Auge

 

 

 



Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URL

Hinterlasse einen Kommentar